Das muss sie sein, die Liebe.

Ilarias Zärtlichkeit für den Mann, der eben noch in ihr war und nun seinen Arm um sie gelegt hat, erblüht wie eine nächtliche Blume. Über den Dächern ist ein dünner Mondstrich aufgegangen, in dem matten Licht betrachtet sie ihn von der Seite.
Wer ist Piero wirklich? fragt sie sich.
Ich habe keine Ahnung, denkt sie.
Und das macht sie glücklich. Das muss sie sein, die Liebe.

Francesca Melandri Alle, ausser mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.