Ein Versprechen der Liebe

I will always listen deeply to you, but I will never try to fix you, mend you, stop you feeling what you are feeling or give you second-hand, memorised answers. I will never pretend to be ‘the one who knows’, ‘the enlightened one’ or some missionary for a conceptual truth so far removed from real-time, immediate, first-hand present experience. I will not get into drama with you, I will not indulge and feed your stories and mental conclusions and fears, I will not mistake who you are for my story about you, my dream of who you are.

But friend, I will meet you in the fires of hell, I will hold your hand there, I will walk with you as far as you need to walk, and not turn away, for you are myself, and in the deepest recesses of our experience we are intimately each other, and we cannot pretend otherwise.

And so, if you feel confused, feel confused now. If you feel frightened, feel frightened now. If you are bored, let’s get profoundly bored together. If you are burning with rage, let’s burn together awhile and see what happens.

When we break the mould, interrupt the outdated pattern, and make the unexpected commitment to dignify our present experience by radically connecting with what’s really here, without judging it or pushing it away, perhaps great healing is possible.

*

Ich werde immer zutiefst auf dich hören, aber ich werde nie versuchen, dich zu heilen, dich zu verändern, dich davon abzuhalten, das zu fühlen, was du fühlst, oder dir aus zweiter Hand stammende Antworten zu geben. Ich werde nie vorgeben, "derjenige zu sein, der es weiß", "der Erleuchtete" oder ein Missionar für eine konzeptionelle Wahrheit, die zu weit vom direkten Erleben, von der unmittelbaren gegenwärtigen Erfahrung entfernt ist. Ich werde nicht mit dir in ein Drama einsteigen, ich werde nicht nachgeben um deine Geschichte und deine mentalen Schlussfolgerungen und Ängste zu nähren, ich werde dich nicht mit meiner Geschichte über dich, meinem Traum von dir, verwechseln.

Aber, mein Freund, ich werde dir im Feuer der Hölle begegnen, ich werde deine Hand dort halten, ich werde dich begleiten, so weit wie du gehen musst, und werde mich nicht abwenden, denn du bist ich, und in den tiefsten Tiefen unseres Erlebens sind wir eng verbunden, wir können das nicht leugnen.

Und wenn du dich verwirrt fühlst, dann sei jetzt verwirrt. Wenn du Angst hast, dann fürchte dich jetzt. Wenn du dich langweilst, lass uns zusammen gründlich gelangweilt sein. Wenn du vor Wut loderst, lass uns eine Weile zusammen lodern, um zu sehen, was passiert.

Wenn wir die Schale brechen, das veraltete Muster durchbrechen und die unerwartete Verpflichtung eingehen, unsere gegenwärtige Erfahrung zu würdigen, indem wir uns radikal mit dem verbinden, was wirklich hier ist, ohne es zu beurteilen oder wegzustoßen, dann ist vielleicht eine tiefe Heilung möglich.

Jeff Foster A loving promise aus Falling in love with where you are

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.