Ich bin dieser Augenblick

Für Mika

Wenn sich mir der Wolf zuneigt
mit der Maske des Waschbärs
und begierig das Salz
aus meinen Augen leckt
dann sind die Tränen
die ich ob seiner schieren Schönheit vergiess
in Wahrheit nie geflossen

Wenn er sich dann
zum Teelöffel schleicht
und sich den Honig nimmt
ist er mir so nah
wie mein Schatten mir niemals sein kann

Ich bin dieser Augenblick
in der Blockhütte draussen
jenseits des mächtigen Himalayas
wo sich der Sturm seit Jahrtausenden verschanzt
habe ich die Fenster ausgehackt
behutsam
damit er die Scheiben nicht zerbricht

Ich bin dieser Augenblick
erwacht im Diamantpalast der Seele
erleuchtet nur von Kerzenlicht
ein jahreloser Greis
auf purpurnem Sofa
durchscheinend hell
wie ein herbstlich Ahornblatt
hindert mich am Sterben
allein der Stolz
auf meine nicht unbeachtliche Sammlung
mumifizierter Buddhas
im obersten Regal

Während mein hart arbeitendes Auge
keinen Haarbreit Unterschied ausmacht
zwischen dem Blau der Ikea-Tasche an der Holzwand
und dem Blau der blauen Stunde
die der blanke Himmel schlägt
sieht es meine Schuld
bis in alle Ahnen klar

Und von einem Atemhauch umfasst
versengt im Herzen
ein weisses Papier

Sämtliche Liebesbriefe
meines Lebens
sind im lieblichen Zwinkern
eines Augenblicks
gelöscht

All meine Liebeslieder
fallen
von meinen Geliebten
Lidern

Wie schön!

Ich bin dieser Augenblick

Ich bin der Geliebte!