Regenbogenmedizin

Dein Körper ist das Schlachtfeld für opponierende Kräfte des Hyperraumes, die nach Lösung streben. Achte auf deinen der Konsensusrealität angehörigen Körper. Nimm die Medizin, die du brauchst, finde Ärztinnen und Ärzte, die helfen können.

Reicht deine Medizin nicht aus, geht der Kampf offen weiter und erfordert auf einer subatomaren Ebene Aufmerksamkeit für subtile nichtlokale Erfahrungen. Du musst dann vielleicht dein Symptom nicht als einen Feind verstehen, sondern kannst es als einen Verbündeten mit einem unausgepackten Geschenk betrachten, das angefüllt ist mit einem Regenbogen an multiplen Erfahrungen, Dimensionen, Träumen und Geheimnissen.

Dieses Buch legt nahe, dass kein Weg daran vorbeiführt, dem Verbündeten - einer Kraft, die du bislang vielleicht gemieden hast - in deinen Symptomerfahrungen zu begegnen. Erkunde aufflackernde Phantasien und Gefühle, nimm subtile Empfindungen, Schmerzen und Druckgefühle wahr.

Arbeite zunächst so, als wäre das Symptom lokal. Benutze deine auf die Sinneserfahrung gegründete Wahrnehmung, und studiere jene Körperstellen. Gehe tiefer in die Natur des Symptoms hinein, erfahre dessen Schöpfer und stell ihn dir vor. Verwandle als Schamanin das, was ein Dämon zu sein scheint, in einen Verbündeten, oder gelange zumindest zu dessen Essenz; finde das Geheimnis des Dämons, die Kraft der Stille, die den Dämon entstehen ließ.

In der Zukunft kannst du Präventivmedizin praktizieren, indem du dich darauf besinnst, dass aufflackernde Empfindungen von Unbehagen das Bedürfnis nach mehr Gewahrsein signalisieren und der Ursprung möglicher Körpersymptome sind. Die Kraft der Stille und der Quantengeist erscheinen ursprünglich als aufflackernde Empfindungen und später als traumartige Figuren, ein Regenbogen an parallelen Welten.

Vom Standpunkt der Konsensusrealität aus betrachtet, gehören Symptome dir; sie sind in deinem Körper und mit deiner Geschichte verbunden. Doch aus einer anderen Perspektive kommen sie von nirgendwo. So wie Teilchen aus dem anscheinend leeren Raum eines Vakuums auftauchen können, können Symptome erscheinen, als kämen sie von der Unendlichkeit, von der Kraft der Stille. Wenn du bis nahezu null vermindert bist, und dein Alltagsbewusstsein still ist, vermagst du Tendenzen zu spüren, die dich einen gegebenen Pfad entlang bewegen - ob du nun diese Tendenzen insgesamt das "Tao, das nicht gesagt werden kann", oder "Gott "oder "die unsichtbare Pilotwelle am Beginn des Universums" nennst. Wenn du wählst, diesen Pfad zu ignorieren, erscheint er in dramatischen Formen, mitunter in Körper- oder Beziehungsproblemen.

Der Kampf tobt in dir, und der Kampf bringt deine Beziehungen durcheinander. Der Kampf findet in deiner Familie statt. Deine Gemeinschaft ist der Austragungsort dieses Kampfes. Die ganze Welt ist dein Körper, deine Geschichte.

Einzig auf einer Ebene zu arbeiten, bewirkt, dass der Kampf als unauflösbar empfunden wird, und übertreibt dessen persönliche Bedeutung. Jede Ebene der Realität ist das Schlachtfeld, und der Kampf ist nicht der deinige allein. In einer nichtlokalen Welt sind deine Symptome meine, und die Medizin, die ich benötige, könnte auch die deinige sein.

Während wir uns in der Welt des Träumens befinden, verstehen wir vielleicht, dass unsere Erfahrungen nichtlokal sind, aber derjenige Teil von uns, der der Konsensusrealiät angehört, fragt sich möglicherweise immer noch: „Warum ich! Warum jetzt!“ „Was habe ich getan, womit ich diesen Kampf verdient hätte?“ Die Regenbogenmedizin hat eine Antwort darauf: Die Symptome selbst enthalten die Antwort. Symptome sind codierte Botschaften aus der weiten Landschaft des universellen Miteinander-verbunden-Seins, die du als Körperprobleme erfährst.

Der gemeinsame Nenner all dieser Symptome ist Gewahrsein. Gewahrsein ist der Boden sowohl subtiler als auch quälender Signale. Körperprobleme sind nicht bloß pathologische Befunde. Sie sind Zen-Meister, die deine Aufmerksamkeit für subtile, nanoartige Ereignisse wecken.

Aspekte deines Lebens zu marginalisieren, ist toxisch. Seine Wahrnehmung auf jeder einzelnen Ebene zu gebrauchen, erschafft einen nicht toxischen Lebensstil. Du hast mehr verfügbare Energie und lernst parallele Welten kennen. Ein nicht toxischer Lebensstil macht viel Spaß. Überall ist dein Zuhause, alles ist vom Unbekannten erfüllt: Dein Geist, dein Körper, deine Beziehungen, deine Familie, deine Gemeinschaft und deine Welt. Nicht toxische Lebensstile bestehen aus Wahrnehmungsarbeit, die Kreativität in jedem Augenblick wahrnimmt, vierundzwanzig Stunden am Tag, sieben Tage die Woche.

Wenn dich etwas stört, gebrauche deine Aufmerksamkeit. Nimm die Intensität dessen, was du tust, sorgfältig wahr. Verlangsame dann, während du dieselbe Intensität beibehältst, deine Bewegungen, bis du den Samen wahrnimmst, die Kraft der Stille hinter deinem „Tun“. Erschaffe nun Regenbogenmedizin, indem du jener Kraft erlaubst, dich zu bewegen.

*

Your body is the battleground for opposing hyperspatial forces seeking resolution. Care for your everyday consensus reality-body. Take the medicines you need, find doctors who can help.

If your medicine is not enough, the battle proceeds overtly and on a subatomic level requiring awareness of subtle, nonlocal experiences. You may then need to understand your symptom not as an enemy, but as an ally with an unpacked gift filled with a rainbow of multiple experiences, dimensions, dreams, and mysteries.

This book suggests that there is no way around meeting the ally in those symptom experiences, a power you may have avoided until now. Explore flickering fantasies and feelings, notice subtle sensations, aches, pains, and pressures.

To begin with, work as if the symptom were local. Use your sensory-grounded awareness and study the body locations. Go deeply into the nature of the symptom, experience and imagine its creator. As a shaman, turn what seems to be a demon into an ally, or at least get to its essence; find the demon’s secret, the force of silence that gave rise to the demon.

In the future, you can practice preventative medicine by remembering that flickering sensations of discomfort signal the need for more awareness and are the origin of possible body symptoms. The force of silence and the quantum mind initially appear as flickering sensations and later as dreamlike figures and a rainbow of parallel worlds.

From the viewpoint of consensus reality, symptoms are yours; they are in your body and connected to your history. But from another viewpoint, they come from nowhere. Just as particles can appear from the apparently empty space of a vacuum, symptoms can appear as if from infinity, from the force of silence. When you are reduced to near zero and your everyday mind is quiet, you can feel tendencies moving you along a given path—whether you call these tendencies collectively the Tao which cannot be said, or God, or the invisible pilot wave present at the beginning of the universe. If you choose to ignore this path, it appears in dramatic forms, sometimes in body problems or relationship difficulties.

The battle rages inside you, and the battle confuses your relationships. The battle is found in your family. Your community is the field of battle. The whole world is your body, your story.

Working at only one level makes the battle feel impossible and exaggerates its personal significance. The battleground is any and all levels of reality, and the battle is not only yours. In a nonlocal world, your symptoms are mine, and the medicine I need may be yours as well.

While in the world of dreaming, we may understand that our experiences are nonlocal, but the everyday consensus reality part of us may still wonder, “Why me?” “Why now?” “What did I do to deserve this battle?” Rainbow Medicine has an answer: Symptoms themselves contain the answer. Symptoms are coded messages from the vast landscape of universal interconnectedness that you experience as body problems.

The common denominator of all symptoms is awareness. Awareness is the ground of both subtle and excruciating signals. Body symptoms are not just pathology. They are Zen masters awakening your awareness of subtle, nano-like events.

Marginalizing aspects of your life is toxic. Using awareness at each and every level creates a nontoxic lifestyle. You have more available energy, and you get to know parallel worlds. A nontoxic lifestyle is a lot of fun. Everywhere is your home, everything is filled with the unknown: your mind, your body, your relationships, your family, your community, and your world. Nontoxic lifestyles are comprised of awareness work that notices creativity in every moment, 24/7.

When something bothers you, use your awareness. Carefully notice the intensity of what you are doing. Then, with the same intensity, slow your movement down until you notice the seed, the force of silence behind your “doing.” Then create Rainbow Medicine by letting that force move you.

Arnold Mindell Quantumgeist und Heilung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.