Warum lieben wir unsere Hunde

Warum lieben wir - oder wenigstens einige von uns - unsere Hunde? Warum habe ich Brenin geliebt? Ich möchte glauben - und hier muss ich wieder zu einer Metapher greifen -, dass unsere Hunde etwas in den tiefsten Winkeln eines längst vergessenen Bereiches unserer Seele anrühren. Dort verweilt ein älterer Teil von uns, der schon dort war, bevor wir Affen wurden. Es ist der Wolf, der wir einst waren. Dieser Wolf weiss, dass Glück nicht in der Berechnung zu finden ist. Er weiss, dass keine wirklich bedeutungsvolle Beziehung je auf einem Vertrag basieren kann. An erster Stelle steht die Loyalität, und das müssen wir beachten, auch wenn der Himmel einstürzt. Berechnung und Verträge kommen stets später, denn der äffische Teil unserer Seele geht aus dem wölfischen Teil hervor.

Aus: Mark Rowlands Der Philosoph und der Wolf