Der Reisende ins Innere

Der Reisende ins Innere findet alles, was er sucht, in sich selbst. Das ist die höchste Form des Reisens.

Laotse  Tao Te King

Mir wurde bald klar, dass keine Reise weit führen wird, wenn wir dabei nicht die gleiche Distanz in die innere Welt zurücklegen wie in die äussere um uns herum.

Lillian Smith

https://en.wikipedia.org/wiki/Lillian_Smith_(author)

Es gibt nur eine Bewegung, die äussere und zugleich die innere; diese Bewegung ist unteilbar, obwohl sie getrennt wird. Weil sie getrennt ist, folgt sie meist der äusseren Bewegung des Wissens, der Ideen, Glaubensinhalte, Autorität, Sicherheit, Wohlstand und so weiter. Als Reaktion darauf geht man dem sogenannten inneren Leben nach, mit seinen Visionen, Hoffnungen, Zielen, Geheimnissen, Konflikten, Verzweiflungen. Da diese Bewegung eine Reaktion ist, steht sie in Konflikt mit dem Äusseren. So herrscht ein Widerspruch mit seinen Schmerzen, Ängsten und Ausflüchten.
Es gibt nur eine Bewegung, die äussere und zugleich die innere. Mit dem Verstehen der äusseren beginnt die innere Bewegung, nicht in Opposition oder im Widerspruch. Wenn der Konflikt ausgeschaltet wird, dann wird das Gehirn hochsensibel und wach, still. Dann hat nur die innere Bewegung Gültigkeit und Bedeutung.
Aus dieser Bewegung kommt eine Grosszügigkeit und ein Mitgefühl, das nicht das Ergebnis von Vernunft und absichtlicher Selbstverleugnung ist.

Jiddu Krishnamurti Das Notizbuch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.