Floored and flooded

Floored & Flooded, 5.7.20

So befinden wir uns also endgültig mitten im Niemandsland. Wir drehen uns und strampeln und suchen nach etwas Fassbarem, nach einem rettenden Ufer, nach einem Stück Treibholz. Gibt es denn nichts, woran man sich noch halten kann, wenn das, was uns am meisten vertraut scheint, nämlich unser Ich, soeben untergegangen ist? Oh doch, das gibt es. Und dem wenden wir uns jetzt zu.

Peter Pfrommer Die Entdeckung der Ichlosigkeit

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.