Wie eine Gummiente in der Badewanne schaukelt

In everyday circumstances, caught up in hurry and stress and other people’s schedules and expectations, we often lose touch with the deeper meaning of life. We become entangled in problems that cannot be solved on the level of thinking and being we are on. We are unable to recognize the hidden order of events. We become strangers to magic, which is the art of reaching into a deeper reality and bringing gifts from it into the ordinary world. Worst of all, we forget who we are. We do not know where we come from or where we are going, beyond lists and resumes. We do not remember that our lives may have a deeper purpose and be part of a larger story.
Through dreams, coincidence, and the workings of imagination, we begin to remember that there is a world beyond the obvious one, and that it is there we reawaken to who we are and what we are meant to become. Reawakening to that world is like discovering colors after living in black-and-white. That other world is actually the multidimensional universe within which our 3D reality bobs like a rubber duck in a bathtub.

*

Im Alltag, in Eile und Stress und in den Terminkalendern und Erwartungen anderer Menschen gefangen, verlieren wir oft den Kontakt zum tieferen Sinn des Lebens. Wir verstricken uns in Probleme, die nicht auf der Ebene des Denkens und Seins gelöst werden können, auf der wir uns befinden. Wir sind nicht in der Lage, den verborgenen Ablauf der Ereignisse zu erkennen. Wir werden der Magie fremd, die die Kunst ist, in eine tiefere Wirklichkeit zu greifen und die Geschenke aus ihr in die gewöhnliche Welt zu bringen. Am schlimmsten ist, dass wir vergessen, wer wir sind. Wir wissen nicht, woher wir kommen oder wohin wir gehen, jenseits von Listen und Lebensläufen. Wir erinnern uns nicht daran, dass unser Leben einen tieferen Sinn haben und Teil einer größeren Geschichte sein könnte.
Träume, Zufälle und Imagination erinnern uns irgendwann doch wieder daran, dass es jenseits der unmittelbar gegenwärtigen Welt eine weitere gibt, und dass wir dort wieder zu dem erwachen, wer wir sind und was wir werden sollen. Das Wiedererwachen in dieser Welt ist dann wie die Entdeckung von Farben nach einem Leben in Schwarz-Weiß. Diese andere Welt ist in Wirklichkeit ein vieldimensionales Universum, in dem unsere dreidimensionale Realität wie eine Gummiente in der Badewanne schaukelt.

Robert Moss The Three 'Only' Things

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.